Tagliatelle mit Sardinen Petersilie und Knoblauch

Einfaches, köstliches und gesundes Rezept für mediterrane Sardinen-Pasta mit sonnengetrockneten Tomaten, Knoblauch und Extra Virgin Olivenöl.

Sardinen, frischer Zitronensaft, getrocknete Tomaten, Petersilie und Olivenöl ergeben zusammen ein schmackhaftes Pastagericht. Die meisten der Zutaten haben Sie wahrscheinlich schon in Ihrer Speisekammer oder im Kühlschrank. Das Ergebnis ist ein leichtes, aber sättigendes und nahrhaftes Gericht.

Warum wir dieses Pasta-Gericht lieben:

Es ist ein Einfaches, leichtes und köstliches Gericht, das Sie in wenigr als einer ¾ Stunde zubereiten können.

Diese Sardinen-Pasta ist einfach, gemütlich und gut für Sie. Sardinen sind nicht nur lecker, sondern auch eine gute Proteinquelle.

100 g Sardinen (etwa 4-5 Fische) enthalten 40 % der empfohlenen Tagesdosis an Kalzium und 100 % an Vitamin D, das für die Aufnahme von Spurenelementen notwendig ist, und sind reich an Omega-3-Fettsäuren. Sardinen für den Sieg!

Was wird gebraucht:

Sardinen in Dosen, Sie können jede Sorte nehmen, die Sie mögen. Ich habe die Sardinen Petersilie und Knoblauch wegen ihrer einzigartigen Aromen von Knoblauch und Petersilie von La Quiberonnaise genommen

Ich habe geröstete Pinienkerne hinzugefügt, die der Pasta einen nussigen Knack verleihen.

Die Möglichkeiten für die Pasta sind grenzenlos. Der Trick besteht darin, die Pasta mit den Sardinen Ihrer Wahl und den Ihnen zur Verfügung stehenden Zutaten zu kombinieren - nicht umsonst ist Pasta eines der beliebtesten Gerichte der Welt. Werden Sie wild.

Ideen für interessante Zutaten - einige Vorschläge:

Ich habe getrocknete Tomaten hinzugefügt, Sie können auch Kapern, Spinat oder Grünkohl für etwas Grünes hinzufügen.

Eine Handvoll frischer Petersilie, die gegen Ende der Garzeit hinzugefügt wird, verleiht dem Gericht eine leuchtende Note, die sich mit getrockneten Kräutern nicht erreichen läßt.

Wenn Sie ein Fan der italienischen Küche sind (und wer ist das nicht), sollten Sie dieses Gericht unbedingt ausprobieren. Wie so viele klassische italienische Pastagerichte, hat es eine fabelhafte Geschmackskombination und ist ein großartiges Gericht, sowohl sättigend als auch einfach zuzubereiten.

Hier das Rezept zum Sammeln 

Portionen: 2 Portionen

Zubereitungszeit: Etwa 30 min |

Gesamte Zeit: Etwa 40 Minuten

Zutaten

1 Dose von Sardinen mit Petersilie und Knoblauch

200g Tagliatelle

4 TI Extra Virgin Olivenöl

2 dünn geschnittene Knoblauchzehen

2 TI geriebene Zitronenschale

30 g sonnengetrocknete Tomaten, gehackt

1/2 Tl zerstoßene scharfe rote Paprikaflocken (optional)

5 TI Zitronensaft oder mehr nach Geschmack

3 El frische Petersilie oder gehacktes Basilikum

Salz und Pfeffer zum Abschmecken

Eine Handvoll geröstete Pinienkerne

 

Zubereitung

  1. Einen großen Topf mit Wasser auf großer Flamme zum Kochen bringen und die Tagliatelle nach Packungsanweisung kochen. Die Pasta abgießen und eine Tasse des Kochwassers zurückbehalten. Halten Sie die Pasta warm, bis Alles zubereitet ist.

  2. In der Zwischenzeit in einer großen Pfanne das Olivenöl bei mittlerer Hitze erhitzen. Sobald das Olivenöl heiß ist, den Knoblauch, die Zitronenschale, den zerstoßenen roten Pfeffer und das Salz hinzufügen. Kochen, bis der Knoblauch weich und glasig ist (Vorsicht, nicht verbrennen!).
  3. Sardinen und getrocknete Tomaten in die Pfanne geben. Etwa 2 Minuten sautieren, bis die Sardinen durchgewärmt sind, dabei die Sardinen in kleinere Stücke zerteilen.

    Langsam den frischen Zitronensaft einrühren.

  4. Die gekochten Pasta und die frisch gehackte Petersilie oder das Basilikum in die Pfanne mit der Soße geben. Die Pasta so schwenken, dass sie gleichmäßig mit der Soße bedeckt ist, und gut mit den anderen Zutaten vermischen. Wenn die Nudeln zu trocken erscheinen, fügen Sie etwas von dem reservierten Kochwasser hinzu, jeweils 1 Esslöffel, um sie ein wenig aufzulockern. Die Masse sollte nicht zu dick und schwer sein, und die Nudeln sollten leicht mit Öl bedeckt sein.

    Mit Salz und Zitrone abschmecken und nach Belieben die gerösteten Pinienkerne dazugeben. Heiß servieren.

Das war's, gönnen Sie Sich ein Glas Wein und genießen Sie Ihre Pasta, Sie haben es verdient!

Zurück zum Blog